FC Bayern Fanclub Emsland

Offizielles Mitglied im Fanclubverbund NRW

Trentino 2013

Hammerwoche zwischen Trainingseinheiten, Testspiel, viel Sonne, Spaß und Wasser

Sonntag, 07.07. 2013

Unmittelbar nach unserem Turnier am 06.07 machten sich 4 von uns per PKW schon mal auf nach Bella Italia. Das Ziel: Riva del Garda im wunderschönen Trentino. Dort, wo sich unsere Triple-Bayern mit dem neuen Startrainer auf die neue Saison vorbereiten wollten. Vier weitere Fanclub-Mitglieder reisten nachts per Zug nach.

Nadja, Enno, Ecki und ich kamen als erstes an. Schon ca. gegen 9 Uhr erreichten wir unsere Unterkunft. Während die anderen noch mit dem Zug unterwegs waren, richteten wir uns schon ein. Anschließend machten wir uns dann auf zum Gardasee. Eine herrliche Umgebung zeigte sich bei allerbestem Wetter. Die ersten nahmen schon mal ein Bad im See und dann wurde gemütlich was getrunken.

Zurück in unserem Appartement empfingen uns die Zugfahrer. Michael, Dominik, Christian und Simon waren also auch heile angekommen. Bei ein bisschen Wasserball wurde erstmal der Pool getestet um dann später die beste Pizza ever im Restaurant „Rolly“, welches nur ein paar Gehminuten weg war, zu essen.

Später stand dann das erste FC Bayern Highlight an. Die Bayern Night, wo Shaqiri und Kroos einen Kurzbesuch mit Autogramme schreiben abhielten. Wir beiden Mädels in der ersten Reihe haben die Autogramme und Nadja sogar Foto abgesahnt.

Montag, 08.07.2013

Die Nacht war für einige kurz und so fuhren wir am nächsten morgen nur zu 3. nach Arco, wo wir die Karten für das Testspiel gegen Calcio besorgen wollten. Es war viel los, aber auch, weil einige noch dachten, das öffentliche Training wäre morgens. Es war allerdings auf abends verlegt worden. Mit Karten und nach erfolgreicher Supermarktsuche auch mit frischen Brötchen ging es zurück.
Mittlerweile waren  alle wach und so wurde bei bestem Wetter draußen gefrühstückt. Da das Training erst um 18:30 anstand, ging es dann zum Strand am Gardasee. Auf dem Parkplatz stand doch auch mal direkt der Bayern Mannschaftsbus, da wurden natürlich erstmal die Fotos von dem heißen Geschoss gemacht.

Nach einem Fußmarsch zum See angekommen und die anderen, die per Taxi hingekommen waren, gefunden, besorgten Enno und Michael sich noch „Wasserspielzeug“ in Form von Luftmatratze und Schwimmring. Keiner hatte allerdings eine Pumpe und so hieß es munter per Mund pusten.
Nachdem wir uns dann in der Unterkunft FCB-tauglich angezogen hatten, ging es nach Arco. Wir waren recht früh und trotzdem war gerade in der ersten Reihe schon so ziemlich alles voll. Da wir beiden  Mädels aber natürlich am Ende auch Fotos und Autogramme wollten, drängelten wir uns durch und hatten am Ende einen Platz in allererster Reihe am Zaun. So schauten wir unseren Jungs zu und natürlich besonders Pep, der mit viel Gestik die Trainingseinheit leitete.

Nach dem Training hatten wir dann richtig Glück: Unser CL Finalheld Arjen Robben kam zum Autogramme schreiben. Leider hat er kein Foto mit uns machen wollen. Wir sollten noch zwei weitere Gelegenheiten haben, ihn zu fragen.  Dafür war unsere 1b Tom Starke da schon viel geselliger. Er hat lächelnd Fotos mit uns gemacht, bei einem Fan sogar selber das Handy bedient. War richtig cool drauf. So ging es mit den  zwei weiteren Autogrammen, Fotos und den ersten Trainingseindrücken ab in den Ort, wo wir ein tolles Restaurant mit Hammer Ausblick auftaten. Auch hier war das Essen fabelhaft.

Dienstag, 09.07.2013

Die Nacht war kurz, da einige doch bis in den frühen Morgen Party gemacht haben und die, die schlafen wollten, dann doch nicht schlafen konnten. Da half auch kein Wände klopfen. Trotzdem standen wir Mädels früh auf, wir wollten dieses Mal zeitiger beim Training sein. Eigentlich wollten wir ein Taxi nehmen, da aber Ecki auch früh wach war, kam er mit und wir nahmen das Auto.
Selbst 1,5 Stunden vor Beginn war der Bär los. Als die Tore dann geöffnet wurden, ging ein wildes Rennen los. Ziemlich aus der Puste aber wieder mit besten Chancen auf Fotos und Autogramme ergatterten wir Mädels einen Platz in erster Reihe, dieses Mal auch quasi vorne. Ecki nahm den Platz in der ersten Reihe der Tribüne ein. Fotos ließen sich von da einfach besser schießen. Unsere Langschläfer und Nachteulen kamen übrigens nicht beim Training an!

Nach dem Training hatten wir die zweite Chance bei Arjen. Aber ne, auch dieses Mal die Antwort: Hier ist schlecht mit Fotos. Mh, nun ok… das Autogramme sammeln ging natürlich weiter.
Vom Training aus ging es nach Dro, einen kleinen Ort, wo am Nachmittag die FC Bayern All Stars gegen die MAN All Stars kicken sollten. Vorher aßen wir aber noch ein leckeres Eis in einer Eisdiele, die total auf FC Bayern aus war. Und das Beste: Wir bekamen so einen Tischaufkleber für einen Stehtisch als Emblem geschenkt. Gut gelaunt fuhren wir dann also zum Spiel der All Stars. Tolle Gelegenheit mal wieder ein paar ehemalige Stars des FCB zu sehen.

Allerdings mussten wir erstmal den komischen Sportplatz suchen. Was eine Irrfahrt gleich kam! Irgendwann hatten wir ihn aber ausgemacht .Da es noch früh war, fuhren wir wieder runter in den Ort, nahmen noch einen Snack und tranken was. Immer wieder begegneten uns Fans, die auch vergeblich suchten.

Schon weit vor Spielbeginn begegneten wir Alexander Zickler, der privat zum Spiel angereist war und seine Frau und seinen kleinen Sohn dabei hatte. Er war total locker, lief da rum und so konnten wir ein Foto mit ihm machen und ein Autogramm ergattern. Auch mit unserem Stadionsprecher Stephan Lehmann und mit Moderator Kai Pflaume konnten wir Fotos machen. Das All Stars-Spiel war cool anzusehen. Sehr lustig von Lehmann kommentiert und moderiert. Und ein Paul Breitner kann noch mega ausdauernd kicken!!! Auswechseln lassen wollt er sich übrigens nicht und so sagte der Trainer: „Dann spiel halt weiter“. Am Ende gewann natürlich unser FCB Team, wie es sich gehört…
Und weil nach dem Spiel vor dem Spiel ist, ging es direkt zurück nach Arco. Das Testspiel unserer Profs gegen Brescia Calcio stand an. Im Stadion trafen wir auch endlich dann unsere Partyfraktion wieder an  So schauten wir gemeinsam ein Spiel, dass zwar nicht der Brüller war, aber bei der langen Sommerpause ist man froh um jeden Kick unserer Jungs. Einen Sieg gab es ja auch und so verließen wir doch recht zufrieden das Stadion.

Nach dem Spiel ging es erneut in das Restaurant mit der tollen Aussicht. Da für Mittwoch erst abends Training für die Öffentlichkeit angesetzt war, konnten wir den Abend laaange genießen. Es wurde mit bzw. ohne Schuhe gesungen, Regentropfen konnten uns nix anhaben, wir platzierten uns unter ein Abdach, nicht ahnend, dass es direkt unter einem Fenster anderer Gäste war und am Ende wurden wir Frauen von Dominik vor der Riesenspinne vor unserem Appartement gerettet.

Mittwoch, 10.07.2013

Nach dem Frühstück war wieder „Seetag“ angesagt. Auch wenn das Wetter an dem Tag nicht ganz so klasse war, wie die Tage zuvor, war es noch warm genug zum Sonnen und auch für einige, sich wieder in den recht kalten See zu stürzen.

Irgendwann sahen wir unseren Enno von weitem mit einer großen Wassermelone wieder auf uns zukommen. Dirty Dancing am Gardasee: Enno Meier als „Ich habe eine Wassermelone getragen“ Baby. Ein Messer wurde auch noch organisiert und so wurde die Melone zermetzelt und genüsslich verzehrt.
Da wir Mädels selbstverständlich wieder den vordersten Platz beim Training wollten und den Kampf ja schon kannten, entschlossen wir uns früher per Taxi nach Arco zu fahren. Vorher noch bisschen bummeln und ein Eis essen- perfekt. Unsere Jungs blieben derweil noch am See und wollten später nachkommen…Vorweg sei aber schon mal gesagt, dass den Gang zum Training nur zwei antraten, der Rest kam dann nicht mehr vom kühlen Pool los.

Beim Training gleiche Prozedur wie jeden Tag und am Ende: „Arjen, ein gemeinsames Foto bitte“, die Dritte…Aber ne, auch dieses Mal war es nix mit dem gemeinsamen Foto. Aber zwischenzeitlich hatten wir schon Fotos mit unserer „Pizza“ und auch mit Shaqiri gemacht. Viele Autogramme gesammelt. Von daher nahmen wir es mit Humor.

Nach dem Training ging es zurück nach Riva, wo wir uns dann mit den anderen zusammen wieder zum „Rolly“ begaben. Danach war gemächliche Ruhe angesagt, unser Partytreiben hatte bei den anderen Gästen für etwas Unmut gesorgt und so wurden wir höflich aufgefordert, etwas ruhiger zu sein ab 23 Uhr. Und da wir ein anständiger Fanclub mit gutem Benehmen sind, sind wir dem nachgekommen, haben dann im Appartement noch einen getrunken und dann ins Bett. Halb 9 hieß es nämlich am nächsten Morgen schon wieder :Anstehen vor den Stadiontoren für das letzte Training und die Hoffnung auf noch mehr Fotos und Autogramme und vielleicht Arjen die Vierte

Donnerstag, 11.07.2013

Während die meisten noch schliefen machten Nadja, Ecki, Simon und ich uns wieder auf zum Training unserer Bayern. Alles lief wieder perfekt und so konnten wir wieder von vorderster Front aus die Übungseinheiten unter Pep bewundern. Und zum Abschied kamen sie fast alle noch mal zu uns Fans, was uns natürlich freute. Neben einigen Fotos, die teils einige Spieler freundlich mit sich machen ließen, ergatterten wir richtig viele Autogramme.

Am Ende zierten unsere Fahne/bzw. das Trikot von Nadja die Unterschriften von Tom Starke, Arjen Robben, Manuel Neuer, Daniel van Buyten, Toni Kroos, Xherdan Shaqiri, Claudio Pizarro, Mario Mandzukic, Thomas Müller, Franck Ribery, David Alaba, Lukas Reader und Rafinha.
 
Nun hieß es Abschied nehmen von den Bayern. Ein letzter Blick zurück zum Stadion, wir kommen wieder. Noch einmal gingen wir in das Eiscafe, genehmigten uns einen letzten Eisbecher und bummelten noch mal durch den Ort. Dann ging es ins Appartement, Badesachen holen und ab zum See, wo die anderen  schon auf uns warteten. Ein letztes Mal all da genießen, bevor wir uns dann auf in einen Supermarkt machten, Grillsachen besorgten und dann zurück zu unserer Unterkunft fuhren.

Vor dem Grillen stürmten unsere Jungs noch den Tennisplatz für ein bisschen Sport(natürlich nicht, ohne die Banner auch auf dem Tennisplatz anzubringen!), während wir Mädels gemütlich mit einem Cocktail am Pool lagen und noch ein paar Bahnen schwammen.  Mit leckerem Grillen, Bierchen und Cocktail ließen wir den letzten Abend ausklingen. Für die Zugfahrer ging es morgens recht früh los, auch unser Autotrupp wollte nicht all zu spät los, da für Ecki und mich am Samstag noch eine Hochzeit anstand.

Freitag, 12.07.2013

Ciao Riva del Garda, ciao Trentino!
Die Koffer hatten wir größtenteils schon abends gepackt, die Zugfahrer verabschiedeten sich schon, als unser Autotrupp sich dann abreisebereit machte. Vorher noch mal frühstücken und dann ging es noch ab in eine Gärtnerei, wo sich Enno noch eben zwei Palmen, Nadja und wir uns noch ein Olivenbäumchen als Mitbringsel kauften. Somit war das Auto proppevoll- war schon ein lustiges Bildchen.

Leider gab es auf der Rückfahrt viel Stau, unserer guten Stimmung tat das aber keinen Abbruch. Dafür waren die Erinnerungen an die vergangene Woche auch zu gut.

Eines ist sicher: Wir kommen wieder!!!

Und falls nun das eine oder andere Mitglied nun nach Lesen des Berichtes, der leider nicht mal annähernd alles wiedergeben kann, Lust bekommen hat, mal mitzureisen. Wir werden zu entsprechenden Zeitpunkt wieder informieren, wie und was geplant ist. Ob es schon nächstes Jahr sein wird, hängt natürlich auch ein wenig vom Terminplan hinsichtlich der WM ab, aber auf jeden Fall werden wir so einen Trip gerne wiederholen!

Rot-weiße Triple-Sieger-Grüße
Melanie

Informationen zum Spiel

Trainingslager

Saison: 2013/2014

Spieltag: -

Gegner: -

Datum: 07.07.-12.07.2013

Spielort: Trentino am Gardasee

Besonderheiten: Eine Woche mittendrin im Trainingslager der Profis

Bilder folgen...

Ansprechpartner

Eckehard Ostendorf  | 1. Vorsitzender
E-Mail: vorstand(a)bfc-emsland.de


Heike Dreising  | 2. Vorsitzende
E-Mail: vorstand(a)bfc-emsland.de


Melanie Ostendorf  | Schriftführerin
E-Mail: organisation(a)bfc-emsland.de

Sitz des Fanclubs
to top