FC Bayern Fanclub Emsland

Offizielles Mitglied im Fanclubverbund NRW

Ein verDampt geniales Wochenende

Saisonabschluss im kleinen aber feinen Kreis

Als wir im letzten Jahr überlegt haben, ob der Saisonabschluss nicht auch mal über ein Wochenende gehen könnte, statt immer „nur“ eine Grill-Fete, war zuerst Mallorca im Gespräch. Nach einer Abstimmung und unter Berücksichtigung der Kosten wurde es dann Damp - und vermutlich hätten wir auf Malle nicht mehr Spaß haben können, als wir es dort hatten.

Aber von vorne:

Am Freitagvormittag machte sich ein Trupp aus dem Emsland mit 2 PKWs auf die Reise an die Ostsee. Eine größere Pause war bei knapp 5 Stunden Fahrt eigentlich gar nicht so vorgesehen, aber natürlich hatte man ja mal gewisse Bedürfnisse.

Dumm nur, dass es dort einen Burger King gab, bei dem sich 2 unserer Mitfahrer eigentlich nur mal schnell was zu essen holen wollten. Eine gefühlte Stunde später war von den beiden immer noch keine Spur (wir wollten schon eine Vermisstenanzeige aufgeben). Als die beiden Abtrünnigen dann endlich wieder am Auto auftauchten, waren die Schuldigen schnell gefunden: Eine zu langsam ältere Mitarbeiterin und Frank mit seinen Coupons von der App und der Payback-Karte, die das Personal scheinbar total überfordert hatte.

Somit kamen wir erst gegen 17 Uhr in Damp an und hatten einen Moment lang Zweifel, ob Mallorca nicht wenigstens wettertechnisch die bessere Alternative gewesen wäre, denn es regnete und war grau. Aber das hält ja hartgesottene Fußballfans von nichts ab und so wurde das Haus bezogen, alles ausgeladen und das erste Bier genossen.

Während Grill-Meisterin Heike auf die Trockenphase wartete um die hungrige Meute zu versorgen, fuhren Ecki und ich nach Eckernförde um unser Münchner Mitglied Gritt abzuholen. Und mit dem Besuch aus dem Süden kam auch tatsächlich Sonne.

Nach gutem Essen, dem einen oder anderen alkoholischen Getränk, stieg die Stimmung weiter an. Ecki probte „Stuhlgang“ mit einem Kinderstuhl (nein, nicht was ihr nun denkt *lach*) und Florian kramte ein Micky Mouse Memory-Spiel aus dem Schrank. Frei nach dem Motto: „Ich wollte nie erwachsen sein“ wurde gespielt und dabei mächtig rumgealbert. Irgendwann in der Nacht wurden dann aber doch die Betten aufgesucht. Trotz diverser Schlafgeräusche waren am Morgen alle doch recht fit.

Nach einem Frühstück schlenderten wir dann gut gelaunt Richtung Strand. Ein paar Souvenirs mussten natürlich auch mit, aber das Faszinierendste an dem kleinen Laden war ein Plüsch-Papagei in einem Käfig, der alles nachplapperte, was wir sagten. Und unser Trupp machte sich natürlich einen Spaß draus, trällerte ein paar Bayern Lieder aus der Südkurve und klopfte einige Sprüche.

Am Strand fand auch gerade irgendein Fußballturnier mit Kids statt. Wie passend. Während Gritt und ich mal eben eine Schaukel testeten, wurde noch Flensburger besorgt - Florian hatte irgendwie die ganze Zeit schon den Drang, eines „aufploppen“ zu lassen, war es doch sein Nachrichtenton am Handy :-) Wirklich gelungen war das laute „Plopp“ aber nicht.

Egal. Weiter Richtung Minigolfplatz. Während Heike lieber nur die Punkte aufschreiben wollte, versuchte sich der Rest im Einlochen. Frank spielte auch gerne mal neben der Bahn, Ecki und Florian versuchten sich gegenseitig abzulenken und Gritt und meine Wenigkeit gingen ganz oft im „Gleichschritt“. Am Ende siegte Ecki und entsetzte uns mit einer Ronaldo-Prollpose. Wir hatten eine Menge Spaß. 

Sport macht hungrig und auch durstig und so kam schnell die Frage auf: „Möwie noch eenen?“- klar, es ging noch ein Flens, dann noch Fisch/Krabbenbrötchen und Döner. Die Möwen mochten uns scheinbar auch, kamen immer wieder im Tiefflug. Eine hatte sich dann auf Gritt erleichtert, aber: Möwenschiss bringt ja Glück, oder wie war das??

Auf dem Rückweg zum Ferienhaus mussten unsere Jungs wieder rumalbern. Und so landete Ecki in so einem Rollwagen und es fehlte eigentlich nur noch das „Bitte nicht füttern“-Schild. 

Wieder „zu Hause“ ging dann der gemütliche Teil mit Grillen und Trinken weiter. Wie genau wir auf zweideutige Themen um Latten, Nutella und Spritzgebäck kamen, bleibt in Damp ;-) aber es wurde der Running Gag über den gesamten Abend und sorgte noch für viele Lacher und ein ausgelassenes Live-Video, was Gritt gepostet hatte. Selbst am nächsten Morgen beim letzten Frühstück wurden immer wieder „Latte-Witze“ gemacht und die Stimmung blieb trotz Abschiedsstimmung bestens.

Der Rückweg wurde mit Zwischenstopp in Hamburg angetreten. Bevor wir uns dort endgültig von Gritt verabschieden mussten, die von dort aus wieder nach München flog, wollten wir noch eine Latte mit Kuchen genießen :-) Im Astra-Biergarten am Hafen bestellte Florian dann ein Flensburger - zur Verwunderung der Kellnerin, die ihn noch mal darauf aufmerksam machte, dass wir in einem Astra-Biergarten sind. Gestärkt und noch mit Foto vor dem Straßenschild der Reeperbahn (auch ein Insider) ging es dann endgültig wieder Richtung Emsland.

Die Frage: „Möwie da noch mal hin“ können wir mit einem eindeutigen „Ja!“ beantworten. Es war ein tolles Wochenende, welches nach Wiederholung schreit.

Und jetzt freuen wir uns auf die neue Saison und auf die nächsten gemeinsamen Fahrten und Unternehmungen.

Rot-weiße Grüße

Melanie :-)

Informationen zur Fahrt

Saisonabschluss (Wochenende)

Saison: 2016/2017

Datum: 09. - 11.05.2017

Ort: Damp

Ansprechpartner

Eckehard Ostendorf  | 1. Vorsitzender
E-Mail: vorstand(a)bfc-emsland.de


Heike Dreising  | 2. Vorsitzende
E-Mail: vorstand(a)bfc-emsland.de


Melanie Ostendorf  | Schriftführerin
E-Mail: organisation(a)bfc-emsland.de

Sitz des Fanclubs
to top